STERN-RADTOUREN ERLEBNISREGION HOCHSTEIERMARK

Radeln mit Genuss: mit Bergen von Kultur und Kulinarik

 

Von der (E-) Bike-Genusstour bis zur
Familien-Flussradtour

Egal, ob auf dem (E)-Bike, dem Mountain- oder Trekkingbike – das Reisetempo ist in der Hochsteiermark voll und ganz auf Genuss eingestellt. Die Hochsteiermark bietet quer durch die Region abwechslungsreiche, bestens ausgebaute Radwege mit (E)-Bike-Verleihstationen, radfreundlichen Betriebe, charmante Rad-Guides sowie echtes Naturdoping aus bester regionaler Kulinarik. Die Urlaubsregion Hochsteiermark liegt im Nordosten der Steiermark und erstreckt sich vom Steirischen Semmering über das Hochschwab-Gebiet bis zum Rennfeld. Sie ist geprägt von gebirgigen und imposanten Bergketten, erfrischenden Quellen, sanften Almen, grünen Wäldern und bezaubernden Städten, die zum Rasten und Auftanken einladen. Durch das breite Radwegenetz ist die Hochsteiermark prädestiniert für Sterntouren, bei denen man von einem Hotel aus die Umgebung radelnd mittels Tagesausflüge erkundet.

RADln in inspirierender Natur

Weg vom täglichen Trubel und raus in die wunderschöne weitläufige Natur! Im Naturpark Mürzer Oberland finden Genussradler alles, was das Herz begehrt. Rauf geht’s gemütlich über die Schneealm-Mautstraße und am Almplateau angekommen, heißt es: Aussicht genießen, von Almhütte zu Almhütte radeln und sich kulinarisch mit Wildspezialitäten, süßen Windbergkreationen bis zum Bio-Almkäse verwöhnen lassen. Ein „Genuss-Mountainbike-Gebiet“ findet man auch in Bruck an der Mur. In unmittelbarer Stadtnähe warten Mountainbike-Touren auf die Schweizeben, den Hochanger, das Madereck oder die Pischkalm. Der Wind + Bikepark Pretul in den Fischbacher-Alpen ist ein Biker-Eldorado mit Erlebniswert. Die Touren können als Einzelstrecke oder Rundtour gefahren werden. Gipfelglück und gemütliche Einkehrschwünge sind inklusive. Weitere Infos: Bikeregion Mürztal

 

Steirische Kulinarik: die beste Linsensauce der Welt mit Serviettenknödel Steirische Kulinarik: die beste Linsensauce der Welt mit Serviettenknödel (c) TV Hochsteiermark, Tom Lamm

RADln von Stadt zu Stadt
Vom SÜDBAHN Museum in Mürzzuschlag, den Peter Rosegger Gedenkstätten über die Burg Oberkapfenberg, dem Brucker Schlossberg bis zur Gösser Bierhauptstadt nach Leoben, dem Tor zur “Steirischen Eisenstraße“. Flussradwandern entlang der Mürz (R5) und der Mur (R2) ist genau das Richtige für jene, die das kühle Nass mit Kultur und Stadt kombinieren möchten. Durchatmen und Energie tanken, kann man in den Dorfwirtshäusern und Cafés kleiner Städte wie Mürzzuschlag, Kindberg und Kapfenberg.
Angekommen in Bruck an der Mur, wo der Mürztalradweg R5 in den Murradweg R2 eintaucht, genießt man urbanes Flair. Ein Stadtrundgang lohnt sich immer – vorbei am prachtvollen Kornmesserhaus, dem Eisernen Brunnen bis zu einem Café am Hauptplatz, das zum Verweilen einlädt. Bruck zählt zu den „Kleinen Historischen Städten“ Österreichs.
Tipp: Wer noch Kräfte und Ausdauer hat, fährt weiter am R2 nach Graz und bequem mit der Bahn retour. Familien- und Genussradler schätzen den Mürz- und Murradweg (R5/R2) übrigens besonders. Die beiden Flussradwege sind meist leicht abfallend und zählen zu den landschaftlich abwechslungsreichsten Flussradwegen im Alpenraum mit vielen kulinarischen und kulturellen Zielen.

Weitere Informationen: www.hochsteiermark.at

Am Mürztal-Radweg Am Mürztal-Radweg (c) TV Hochsteiermark, Tom Lamm

 

DIESE RADREISEN KÖNNTEN
SIE INTERESSIEREN

Filters Sort
Sporthotel Kapfenberg
3 Tage / 2 Nächte
ab
185,00 
Buchen
Roanwirt in St. Lorenzen
4 Tage / 3 Nächte
ab
365,00 
Buchen