DER ETSCHRADWEG

Von den Tiroler Bergen nach Verona

 

 

Von den Tiroler Bergen nach Verona

Der Etschradweg ist ohne Zweifel einer der schönsten Radwege Italiens und bietet ein Naturerlebnis der Extraklasse. Der rund 345 km lange Radweg führt von der Gebirgswelt des Alpenhauptkamms bis in die italienische Pobene und bietet am Wegesrand zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Er startet in Nauders in Tirol und führt über den Reschenpass vorbei am Gardasee bis nach Verona, die Stadt von Romeo und Julia.

Die Etsch (Adige auf italienisch) ist der längste Fluss Südtirols und entspringt in den Ötztaler Alpen nahe der österreichisch-italienischen Grenze. Bevor die Etsch in der Adria mündet, fließt sie durch den Vinschgau, das Meraner Land, den südlichen Teil Südtirols und das Trentino bis nach Verona. Den schönsten Abschnitt der Etsch zwischen Reschen und Verona kann man auf dem Etschradweg hautnah erleben.

 

Südtirol vom Fahrrad aus entdecken

Bis auf den Anstieg auf den Reschenpass am Beginn der Route (150 Höhemeter ab Nauders) verläuft der Etschradweg ständig bergab Richtung Süden. Das erste Highlight ist der malerische Reschensee, den man auf der linken Seite umfahren sollte, um einen Blick auf den berühmten, aus dem Wasser ragenden Kirchturm werfen zu können. Die Fahrradstrecke des Etschradweges verläuft großteils direkt am Fluss und passiert herrliche Obstplantagen und Weingärten. Längere Stopps sollten man in den sehenswerten Südtiroler Kurstädten Meran und Bozen sowie in Trento und Rovereto einplanen.

Abstecher zum Naturjuwel Gardasee

Ein besonders Naturjuwel, der traumhafte Gardasee, liegt nur wenige Kilometer von der Etsch entfernt und kann in die Radtouren einfach integriert werden. Das Etappenziel Verona lockt mit zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten und ist vor allem durch die Opernaufführungen in der ehemaligen Römischen Arena weltbekannt.

Die einmalige Kombination aus atemberaubenden Landschaften und einzigartigen Kulturgütern machen den Etschtal-Radweg zu einem besonderen Erlebnis. Die einzelnen Etappen sind gut ausgebaut und asphaltiert und lassen sich bequem befahren. Gemütliche Gasthöfe und Restaurants laden zum Innehalten und zu einer köstlichen Stärkung, sei es mit bodenständigen Speisen der Südtiroler Küche oder mit Original italienischen Spezialitäten.

Österreich Radreisen bietet die Highlights vom Etschradweg mit 2 unterschiedlichen Radtouren an: Die klassische Radreise von Nauders bis nach Verona für Kulturliebhaber und die Variation von Nauders bis Acro am Gardasee Von den Südtiroler Bergen zur Opernarena

Highlights

  • Reschenpass: Grenzübergang zwischen dem österreichischen Nordtirol und dem italienischen Südtirol
  • Reschensee: klarer Gebirgssee mit weltberühmtem Kirchturm, der aus dem See ragt
  • Meran: historische Kurstadt mit Themen und Parks, Schloss Trauttmannsdorf mit Terrassengärten, ehemaliges Reiseziel von Kaiserin Sisi,
  • Bozen: Südtiroler Hauptstadt, quirlige Altstadt mit mittelalterlichen Lauben und Plätzen, Statue von Walther von der Vogelweide
  • Trento (Trient): wunderschöne Altstadt schöne Renaissance- und Barockgebäuden
  • Rovereto: nördliches Tor zum Gardasee, sehenswerte Altstadt mit venezianischer Burg
  • Gardasee: größter italienischer See mit prächtiger Bergkulisse und malerischen Orten
  • Verona: Opernarena – UNESCO-Weltkulturerbestätte, Altstadt mit Basilica San Zeno, Castelvecchio, Balkon von Romeo und Julia

 

DIESE REISEN KÖNNTEN
SIE INTERESSIEREN

Filters Sort
9 Tage / 8 Nächte
ab
699,00 
Buchen
Radfahren am Etschradweg - ein Spaß für die ganze Familie
7 Tage / 6 Nächte
ab
559,00 
Buchen
Bergpanorama am Innradweg
8 Tage / 7 Nächte
ab
549,00 
Buchen