AM DRAURADWEG NACH MARIBOR

Sportliche Tour von Sillian in Osttirol bis nach Slowenien

 

359 km

ab 569 €

7

Tage

BESCHREIBUNG:

Sportliche Radler werden von dieser grenzüberschreitenden Tour am herrlichen Drauradweg begeistert sein. In nur 5 Radtagen erleben Sie wunderbare Landschaften, von den Alpen in Osttirol und Oberkärnten, über die sanfte Berg- und Seenlandschaft Südkärntens bis zur hügeligen Weinregion um Maribor. Der slowenische Abschnitt der Drau (Drava) bezaubert vor allem durch seine landschaftlichen Reize und ruhigen und abgeschiedenen Dörfern. In Slowenien fahren Sie auf Nebenstraßen, die meist unbefestigt sind, mit gleichmäßigen Auf- und Abstiegen mittlerer Schwierigkeit. Die durchschnittlichen Tagesetappen von 70 Kilometern lassen sich durch die flussabwärts führende Strecke mit guter Kondition oder mit einem E-Bike gut bewältigen.

LEISTUNGEN:

  • 6 Übernachtungen in ausgewählten gutbürgerlichen Gasthöfen
  • Frühstücksbuffet oder reichhaltiges Frühstück
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft, (1 Gepäckstück pro Pers., max. 20 kg)
  • Parkplatz in Sillian
  • Radkarten, Infomaterial, GPS-Tracks
  • Service-Hotline (7 Tage die Woche)

ANREISE:

täglich

Mindestteilnehmer: 2 Personen

PREIS

Kategorie:
3* Hotels, Gasthöfe und Pensionen

€ 569,- pro Person
01.05. bis 30.06.2021
01.09. bis 15.10.2021

€ 609,- pro Person
01.07. bis 31.08.2021

EXTRAS

EZ-Zuschlag: € 120,-
Aufpreis HP: € 120,-

LEIHRÄDER
Tourenrad: € 90,-
E-Bike: € 150,-

Ortstaxe, soweit fällig, ist nicht im Reisepreis enthalten.

Bustransfer Maribor – Lavamünd – Sillian:
€130,- pro Person inkl. Rad
Eine Reservierung ist erforderlich!

Anreise

Individuelle Anreise nach Sillian in Osttirol und Check-in im Hotel. Bei früherer Anreise empfehlen wir einen Radausflug zum Quellursprung der Drau nach Toblach in Südtirol (hin & retour ca. 30 km).

Drauradweg, ©Franz Gerdl

Sillian - Greifenburg, ca. 71 km

Heute radeln Sie im Schatten der Lienzer Dolomiten vorerst nach Lienz. Machen Sie einen Spaziergang durch die schöne Altstadt der größten Osttiroler Stadt. Weiter geht es am wunderschönen Drauradweg nach Oberdrauburg. Südlich der Drau fahren Sie durch idyllische Dörfer weiter bis an Ihr heutiges Etappenziel Greifenburg.

Lienzer Talbodenrunde, ©Lienz-Talbodenrunde-TVB-Osttirol_Haiden-Erwin_NYX-Sportmanagement-GmbH

Greifenburg - Paternion, ca. 52 km

Durch das Obere Drautal geht es heute über Sachsenburg in die Stadt Spittal/Drau, dessen bekanntestes Bauwerk, das Renaissanceschloss Porcia, einen Besuch wert ist. Unternehmungslustige Radler können fakultativ einen Abstecher zum Millstätter See unternehmen, der nur 11 Radkilometer entfernt ist. Immer der Drau entlang geht es schließlich weiter bis fast vor die Tore von Villach, nach Paternion.

traumhafte Radtouren in Kärnten- den Millstätter See mit dem Rad erkunden

Rast am Millstätter See ©Kärnten Radreisen

Paternion - Kirschentheuer/Ferlach, ca. 77 km

Am Ufer der Drau radeln Sie heute durch die pulsierende Stadt Villach. Machen Sie in der Innenstadt einen Stopp und gönnen Sie sich einen Cafe am Hauptplatz. Kurz darauf lädt der kleine Silbersee zu einer erfrischenden Badepause. Weiter geht es durch das landschaftlich schöne Rosental der Region der Carnica Biene bis in die Büchsenmacherstadt Ferlach. Dort wurde den fleißigen Bienen ein Erlebnismuseum gewidmet, dessen Besuch sich lohnt.

Erleben Sie die Radlerhauptstadt Villach mit ihren bestens markierten Radwege

Panorama Stadt Villach, ©Region-Villach_LIK-Fotoakademie_Ebersberger-Stefan_Villach-7-TOP

Kirschentheuer/Ferlach - Lavamünd, ca. 71 km

Durch das untere naturbelassene Rosental führt Sie die Tour heute auf Dammwegen direkt am Flussufer vorbei am Klopeiner See, dem wärmsten Badesee Europas. Machen Sie eine Pause und nehmen Sie ein entspannendes Bad, bevor Sie zum Endspurt nach Lavamünd knapp an der slowenischen Grenze ansetzen.

Drau, Klopeiner See, Jauntal Völkermarkter Stausee, ©Kärntne Werbung

Lavamünd – Maribor, ca. 88 km

Schon kurz nach Lavamünd überqueren Sie die Grenze nach Slowenien und erreichen das Städtchen Dravograd, das noch immer die Form eines mittelalterlichen Marktes hat. Nach einer Steigung erreichen Sie das sehenswerte Schloss Bukovje. Unterwegs können Sie bei Bienenzüchtern Honig probieren, bevor es eine größere Steigung zu überwinden gilt. Weiter flussabwärts erreichen Sie Fala mit seinem Wasserkraftwerk Museum und schließlich das Ziel Ihrer Radreise, die hübsche Bezirksstadt Maribor, die in einer hügeligen Weinregion liegt.

Abreise

Individuelle Besichtigung von Maribor, individuelle Heimreise oder Rücktransfer von Maribor nach Sillian.

BUCHUNGS HOTLINE

+43 (0) 4242 44 200 -37